English Version

5. September 1910 - Baumgartner Alexander in Luxemburg

Baumgartner ist Schweizer aus St. Gallen. Dort wurde er am 27. Juni 1841 geboren. Nach seinen Gymnasialstudien in Chur, Einsiedeln und Feldkirch trat er am 20. Oktober 1860 in die Gesellschaft Jesu ein. Einen Teil seiner Ausbildung machte er in Ditton Hall (England).

Seit 1873 war er Mitarbeiter der 'Stimmen aus Maria Laach'. 1899 siedelte er mit über in das neu errichtete Schriftstellerheim zu Luxemburg, wo er nach kurzer Krankheit an einem Herzleiden am 5. September 1910 starb.

Baumgartner gehört als Dichter, Historiker, Reiseschriftsteller, besonders aber als begabter Literaturhistoriker zu den markanten Gestalten der deutschen Literaturgeschichte.

Seine beiden Hauptwerke sind eine Goethe-Biographie in drei Bänden und eine 'Geschichte der Weltliteratur' in sechs Bänden und einem Ergänzungsband. Die Goethe-Biographie hat P. Alois Stockmann SJ, ebenfalls Schweizer aus Sarnen, in den Jahren 1923-25 neu bearbeitet in zwei Bänden herausgegeben.

 

[zurück zu P. Otto Syres SJ - Kalendarium]

Link to 'Public Con-Spiracy for the Poor'