English Version

24. November 1775 - Ricci Lorenzo
18. Ordensgeneral
in Rom

P. Lorenzo Ricci, der 18. General der Gesellschaft Jesu, entstammte einer adligen Familie in Florenz. Am 2. August 1703 geboren, schloss er sich am 16. November 1718 in Rom dem Jesuitenorden an. Nach seiner Ausbildung war er als Professor der Philosophie in Siena und Rom tätig, dann 1743-49 Theologieprofessor in Rom. 1751-55 wirkte er als Spiritual am Römischen Kolleg in Rom, bis ihn P. General Centurio als Sekretär an die Kurie holte. Am 21. Mai 1758 wurde er mit 63 von 87 Stimmen zum General gewählt.

Am 16. August 1773 wurde im Professhaus der Gesellschaft Jesu das Aufhebungsbreve des Papstes Klemens XIV. verkündet, durch das der Jesuitenorden aufgelöst wurde.

Für den folgenden Abend hatte Kardinal Corsini den General ins Englische Kolleg bestellt, angeblich zu einer Besprechung, faktisch aber, um ihn dort besser bewachen zu können. Einige Wochen später, am 23. September 1773 wurde er in die Engelsburg gebracht und dort bis zu seinem Tod in Haft gehalten. In diesen zwei Jahren wurde er durch wiederholte Verhöre gequält, die aber keinerlei Schuld erwiesen. Ricci starb am 24. November 1775, nachdem er ein feierliches Zeugnis für die Unschuld der ganzen Gesellschaft Jesu abgelegt hatte. Bevor man dem Todkranken am 19. November die hl. Kommunion reichte, verlas er eine feierliche Erklärung. Der Vicekastellan und sein Sekretär, ein Offizier und einige Zeugen waren zugegen. In dieser Erklärung verzieh er von Herzen allen, die am Untergang des Ordens schuld waren.

Als während seiner Haft Papst Klemens XIV. am 22. September 1774 gestorben war, richtete Ricci im August 1775 ein Bittgesuch an seinen Nachfolger Pius VI. zur Befreiung aus der ungerechten Gefangenschaft. Es blieb ohne Erfolg, obgleich der Papst persönlich nicht abgeneigt war.

Auf Befehl des Papstes wurde die Leiche Ricci's in der Florentinerkirche des hl. Johannes aufgebahrt und unter großer Beteiligung des Volkes nach Il Gesù überführt, wo sie in der Gruft der Jesuitengeneräle beigesetzt wurde.

Mit Ricci waren auch die Assistenten in Haft gehalten worden. Sie erhielten durch Pius VI. am 26. Februar 1776 die Freiheit wieder.

 

[zurück zu P. Otto Syres SJ - Kalendarium]

Link to 'Public Con-Spiracy for the Poor'