English Version

23. November 1926 - Abel Heinrich
in Wien

P. Abel war der Apostel Wiens. Geboren 1843 in Passau, studierte er Theologie an der Universität in Innsbruck und trat 1863 zu St. Andrä im Lavanttal in die Gesellschaft Jesu ein. Nach Empfang der Priesterweihe am 7. Juli 1874 und dem Abschluss seiner Ausbildung war er zunächst als Lehrer am Jesuitenkolleg in Kalksburg bei Wien tätig, begann aber schon 1880 mit Predigten und Vorträgen in Wien. Er förderte die christlich-soziale Erneuerung. Kernpunkt seiner Seelsorgsarbeit in Wien waren die Marianischen Kongregationen für Männer, besonders Kaufleute, für Studenten (Verbindung 'Austria') und die Männerwallfahrten.

Das Geheimnis seiner Volkstümlichkeit lag in der Echtheit seines liebenswürdigen Wesens, in der Kraft und dem Optimismus seiner apostolischen Liebe' (A. Lamprecht).

Seiner Beisetzung bei Sankt Augustin, der Kirche seiner Männerpredigten, wohnten Kardinal Piffl mit mehreren Bischöfen, 300 Priester und 10.000 Männer bei. P. Abel erhielt ein Denkmal der Stadt Wien und schon 1927 ein Denkmal in Maria Zell, wohin regelmäßig die Männerwallfahrten stattfanden - von 1893 bis 1925.

 

[zurück zu P. Otto Syres SJ - Kalendarium]

Link to 'Public Con-Spiracy for the Poor'