English Version

10. März 1615 - Ogilvie Johannes
in Glasgow

John wurde 1576 in Schottland geboren als erster Sohn einer adeligen, reichen und einflussreichen Familie. Zur Ausbildung wurde er nach dem europäischen Festland geschickt. 1592 immatrikulierte er sich an der neu gegründeten Universität Helmstedt, die als Bollwerk des Protestantismus galt. Seine Studien führten ihn 1596 in das Schottische Kolleg nach Leuven. Dort konvertierte er und am 5. November 1599 wurde er Novize der Gesellschaft Jesu zu Olmütz (Mähren), dem Noviziat der österreichischen Provinz, wo schon Edmund Campion sein Noviziat gemacht hatte ( 1581 als Martyrer). 1610 wurde er in Paris zum Priester geweiht.

Mehrfach bat er um Sendung in seine Heimat. P. General Aquaviva gewährte sie ihm im Jahre 1613. Seine Mission war geheim, aber durch Verrat wurde er in Glasgow verhaftet. Während seiner fünfmonatigen Gefängniszeit schrieb er heimlich an P. Aquaviva: '... Die Martern sind fürchterlich, die Folterungen schwer... Beten Sie für mich, damit ich für den unbesiegten Jesus ganz großmütig sterbe...'

Über eine Woche lang wurde er durch zwanghafte Schlaflosigkeit gequält. Am 10. März 1615 wurde er zum Tode verurteilt und am selben Tage gegen 16 Uhr gehängt, nachdem er seinen Henkern verziehen hatte. Sein Leichnam kam in ein Massengrab der Verbrecher außerhalb der Stadt.

Seine Seligsprechung erfolgte am 22. Dezember 1929 durch Papst Pius XI.

 

[zurück zu P. Otto Syres SJ - Kalendarium]

Link to 'Public Con-Spiracy for the Poor'