English Version

4. Januar 1928 - Astrain Antonio
Spanischer Ordenshistoriker
† in Loyola

Geboren am 17. November 1857 zu Undiano (Navarra), trat er sehr jung in die Gesellschaft Jesu ein. Nach Spezialstudien in Literatur und Rhetorik befasste er sich - seit 1895 ausschließlich - mit der Ordensgeschichte in den Ländern der spanischen Assistenz, die viele Reisen erforderlich machte.

Seine Forschungen fanden ihren Niederschlag in vielen Artikeln und Aufsätzen, besonders aber in den sieben Bänden seines Hauptwerkes, der 'Historia de la Compañía de Jesús en la Asistencia de España', die 1902-1925 in Madrid publiziert wurden.
Seine Ignatiusbiographie erschien 1924 durch E. Weber auch in deutscher Sprache (Verlag Hermann Rauch in Wiesbaden).

Astrain machte sich auch verdient um die Publikation der Quellen zur Ordensgeschichte (Monumenta Historica SJ), die er seit 1921 bis zu seinem Tode leitete.

Seine plastische Darstellungskunst, sein kritischer Sinn, seine sachliche Objektivität und seine gründliche Quellenkenntnis machen seine Ordensgeschichte, die bis 1773 reicht, auch für die allgemeine Kirchengeschichte der spanischen Länder wertvoll.

Astrain starb im Alter von 71 Jahren im Kolleg zu Loyola.

 

[zurück zu P. Otto Syres SJ - Kalendarium]

Link to 'Public Con-Spiracy for the Poor'