English Version

29. August 1541 - Codure Jean
in Rom

Er stammte aus Südfrankreich, aus dem Städtchen Seyne in der Provence, über 1000 Meter hoch gelegen. Dort wurde er am 24. Juni 1508 geboren.

Bevor er zum Studium nach Paris ging, hatte er schon etwas Theologie studiert. In Paris lernte er Peter Faber kennen, der ihm die Exerzitien gab. Daraufhin schloss er sich dem Freundeskreis des Ignatius an und war bei der Gelübdeerneuerung der Gefährten auf dem Montmartre 1536 dabei.

Am 24. Juni 1537 empfing er in Venedig die Priesterweihe, zusammen mit Ignatius und den Gefährten Xaver, Laínez, Bobadilla und Rodrigues.
Codure nahm regen Anteil an den Beratungen in Rom, die zur Gründung der Gesellschaft Jesu führten und auch an den Entwürfen der Satzungen des Ordens. Von ihm sind mehrere Dokumente erhalten, die für die Anfänge der Gesellschaft ihre Bedeutung haben. Dazu gehören nicht nur Briefe, sondern auch ein Protokoll der ersten Beratungen und ein Kommentar zu den Exerzitien, den er für den Exerzitanten schrieb, nicht für den Begleiter.

Codure starb als erster der zehn Gefährten unerwartet am 29. August 1541 in Rom im Alter von 33 Jahren.

 

[zurück zu P. Otto Syres SJ - Kalendarium]

Link to 'Public Con-Spiracy for the Poor'