English Version

26. August 1973 - Brodrick James
in Wokingham/Berkshire

Nach einer Abweisung durch die Irische Ordensprovinz, wurde der 1891 geborenen James, ein lebhafte Junge, in die englische Provinz aufgenommen. In London erwarb er den akademischen Grad an der Universität. Nach seiner Priesterweihe, zu der er wegen einer Krankheit beinahe nicht zugelassen worden wäre, wurde er Mitarbeiter der Zeitschrift 'The Month'.

Sein beachtenswertes schriftstellerisches Talent zeigte sich bereits in seinem ersten Buch, einer Biographie über Robert Bellarmin. Es folgte die Biographie über Petrus Canisius. Sein bestes Werk, auch nach eigener Meinung, hat den Titel 'Der Ursprung der Jesuiten'. Es erschien mitten im Zweiten Weltkrieg. So viele kurze und brilliante Porträts mit einer so vollendeten Ausgeglichenheit und Genauigkeit gibt es sonst kaum. Es folgten die Biographien über Xaver und Ignatius.

Er hatte keine Sekretärin, keine modernen Hilfsmittel, kein Diktaphon, keinen Computer - nur die Schreibmaschine auf einem Teetischchen.

Neben der Schriftstellerei war er auch als Priester tätig. Seine Einkehrtage waren hoch geschätzt. Aber auch von Schwermut konnte er befallen werden. Das hinderte ihn wohl, die Ignatiusbiographie zu vollenden. Zuerst dachte er, dass er nicht über die Freiheit verfügte, zu sagen, was er dachte. Dann, als er die Freiheit hatte, hielt er sich für die Aufgabe zu alt.

Brodrick hat viel getan, die Gesellschaft Jesu bekannt zu machen. Er vollbrachte ein großes Werk. Er starb im Jahre 1973 im Alter von 82 Jahren.

Jahrbuch 73/74, S.150

 

[zurück zu P. Otto Syres SJ - Kalendarium]

Link to 'Public Con-Spiracy for the Poor'